Salatrauke

Erfahrungen aus erster Hand aus Coras Garten

Saatgutgewinnung ganz praktisch

 

Tipps für Erhalter

  • Die Rauke sät sich im Juli selbst aus. Die besten Samenträger erhält man jedoch bei der Herbstaussaat und Überwinterung im Beet.
  • Die Salatraukensamen keimen manchmal nicht gleich nach ihrer Ernte, sondern erst nach circa 8 Wochen, sodass sie sicher in die kühlere, feuchtere herbstliche Jahreszeit gelangen. Bei mir haben sie sich nicht an diese Regel gehalten. Allerdings sind die Julikeimlinge dann in der trockenen Hitze verbrannt. Erst die später Gekeimten kamen durch.

Anbautipps für Gärtner und Köche

  • Eine Aussaat in Sätzen zur kontinuierlichen Ernte ist üblich, im Kalthaus sogar ganzjährig möglich. Bei mir haben die Jungpflanzen im Beet überwintert, und ich konnte im Frühjahr immer noch ernten.
  • Eine Gemüseernte ist bereits 6 bis 8 Wochen nach der Aussaat möglich.
  • Die Pflanze steht in dritter Tracht und kommt mit humusarmen Böden zurecht.
  • Viel Licht während des Wachstums verhindert die Nitratbildung; das heißt, die gesündesten Sätze werden im Juni und Juli geerntet.

 >> Zurück zur Familie Kreuzblütengewächse